Tag des offenen Denkmals am 09.09.2018

Ehemalige Schachtanlage Hoffnungsschacht (Kreis Meißen, Sachsen)
Adresse: Schachtberg 12 01665 Klipphausen Scharfenberg

Beschreibung:
Ehemaliges Bergwerk Grube Güte Gottes mit Blick in den
Hoffnungsschacht. 293 m senkrechter Schacht zur Förderung von
Silbererzen, befindet sich direkt unter dem Treibehaus, 1898
geschlossen. Haus 1940 zu Wohnungen umgebaut, in Privatbesitz, wird
nach alten Fotos optisch wieder hergestellt und der Öffentlichkeit als
Museum mit Blick in den Schacht zugänglich gemacht. Das Bergmanns-
Handwerk und die Silbergewinnung verbindet uns auch mit der
Montanregion Erzgebirge.

Auch außerhalb des Tags des offenen Denkmals geöffnet: ja
– Wenn ja, wann: sonst Hofladen, Kiosk und Biergarten Sa, So und Feiertags 13 – 19 Uhr geöffnet.

Geöffnet am Tag des offenen Denkmals: 9 – 18 Uhr

Führung am Tag des offenen Denkmals: während der Öffnungszeiten

Führung durch: Eigentümer und Vereinsmitglieder

Rahmenprogramm und weitere Informationen:
Entdecke die Geschichte des Silberbergbaus in unserer Region vom Handwerklichen Geschick der Bergleute, dem Habit als Zeichen des Standes eines Bergmanns, der Silberfunde und Reichtum an Erzen bis zu Ihrer Verbindung zur Montanregion Erzgebirge. Fotos, Risse und Fundstücke zeigen was unter dem Denkmalsgebäude noch zu finden ist.

Merkmale:
– Bezug auf Jahresmotto „Entdecken, was uns verbindet“
– Imbissangebot
– für Kinder geeignet
– barrierefrei
– Parkplätze vorhanden
– Anreise mit ÖPNV möglich